Es war im Jahre 2000, als junge Leute eines unbekannten, westsächsischen Ortsteiles der Stadt Glauchau meinten
etwas Neues und hier noch nie da Gewesenes in die Kultur- und Sportlandschaft der Region zu bringen.
Keiner konnte es ahnen, dass eine Welle der Begeisterung aufschäumte, die alle Aktiven, die Freunde, Fans und Förderer
zu sportlichen Höchstleistungen und gleichzeitig hoher kultureller Attraktivität aufstachelte.
Was einmal brav und bescheiden im sächsischen Fasching begann, stellt sich heute als sportliche Spitzenformation
mit deutschen, baden-württembergischen und hessischen Meisterehren, vielen Vizemeistertiteln
und mit einer für die Region einzigartigen kulturell-sportlich-akrobatischen Leistung dar,
die keinen Vergleich in den neuen Bundesländern und nur wenig in der Bundesrepublik hat.


Vor mehr als zehn Jahren, am 10.02.2001 wurde mit Hilfe von außen
das "Erste Sächsische Fahnenschwinger und Trommlercorps Niederlungwitz"
aus der Taufe gehoben. ... das ging schief, trotz pompöser Urkunde ...
Deshalb gründeten sich am 21. April 2001 die "Schönburger" e.V.
der Erste Sächsische Fahnenschwinger- und Spielleuteverein Niederlungwitz/ Glauchau e.V.




zurück zur Startseite